Originalkompositionen

African Sounds

Musik: Patrik Wirth

 

Eine spannende, musikalische Reise in die weite Welt des afrikanischen Kontinents entführt "African Sounds".

Viele verschiedene Rhythmen, eine mp3-Datei (welche opt. eingespielt werden kann - wird per Mail bei Bestellung zugesandt) und ins Ohr gehende Melodien verzaubern Sie für gut 5 1/2 Minuten in die vielfältige Welt Afrikas.

 

Mit den aneinanderfolgenden Sätzen "Welcome to Africa" , "Sunset", "Safari", "Fire of the Himba", "African Dreams" und "Goodbye Africa" entführen Sie Musiker/innen gleichermaßen wie das Publikum.

 

Ideal für Konzerte und Wertungsspiele geeignet. Afrika, wir kommen!

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

African Sounds

69,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

APOLLO 11

Musik: Patrik Wirth

 

Angekommen am Kennedy Space Center sehen die Astronauten zum ersten
Mal ihren Spaceshuttle, welcher sie zum Mond fliegen soll.
Eine überwältigende Vorstellung, da die Menschheit so was zuvor nie für
Möglich gehalten hatte. Der Countdown startet. Laufen alle Maschinen? Ist alles abgeklärt? Sind alle
wichtigen Bedingungen erfüllt? Die Reise beginnt - JETZT!

 

Alles wackelt und schaut gespannt zur Rakete. Diese setzt sich ab vom
Boden und beginnt ihren Flug zum Mond.

Nach etlichen Minuten des Hoffen und Bangens ist das Spaceshuttle im
Weltall und entfernt sich immer mehr der Erde. Den Ausblick genießen die
Astronauten förmlich und sind in froher Stimmung auf Ihren Trip zum Mond.

Der Landeanflug beginnt. Auf dem holprigen und sandigen Boden versucht

die Crew ihr Raumschiff so sanft wie nur möglich zu landen. Und dann ist es
passiert. Die Raumfähre steht und die Astronauten begreifen, dass Sie als US
Bürger die ersten Menschen auf dem Mond sind.

 

"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer für die Menschheit" - das
war der Satz der ganzen Mission Apollo 11. Als die Astronauten den Planeten
betraten hörten Sie nichts außer Stille und Wind. Ein überwältigendes Erlebnis
für die gesamte Mannschaft. Die Raumfähre setzt zum Rückflug an und wird Startbereit gemacht. Nach
einigen Einstellungen ging es mit einem holprigen Start wieder Richtung Erde
zurück. Jetzt musste nur noch der Rückflug gelingen. Beim Rückflug erinnern sich die Piloten an ihr großes Abenteuer. Sie waren
tatsächlich auf dem Mond. Sie genießen nun noch den Blick auf die Erde und
bereiten die Landung im Pazifik vor. Geschafft! Die stolzen U.S. Astronauten waren die ersten Menschen auf dem
Mond und sind heile wieder zurückgekehrt. Die Landung im Pazifik verlief
glimpflich und ohne jeglichen Schaden.

 

Die Menschheit auf der gesamten Welt ist in Feierlaune. Tatsächlich ist ein
Projekt gelungen, wo nur die wenigsten dran geglaubt haben.
Es wird gejubelt und gefeiert, doch die Crew wird den Rest ihres Lebens an
dieses Jahrhundert, gar Jahrtausend Ereignis zurückdenken.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Apollo 11

79,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Brooklyn Bridge

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Originalkomposition für großes Flötenorchester in fünf Szenen. Die Brooklyn Bridge, eines der bekanntesten Wahrzeichen von New York, steht für Freiheit und Grenzenlosigkeit, für Abenteuer und Romantik. Die vielseitigen Eindrücke greift auch die gleichnamige Komposition auf. Nach dem Anflug auf New York, den ersten Blick auf das Stadtbild von Manhattan und die Brooklyn Bridge, beschreibt das erste Hauptthema das Panorama der Brücke. Den weiten, schier grenzenlosen Blick über New York und den East River und das Gefühl von Freiheit und Abenteuer.

 

Die zweite Szene beschreibt die Brooklyn Bridge bei Nacht: ein romantischer Blick auf die erleuchtete Skyline von Manhattan. Aus der Ferne hört man leise einen Straßenmusiker, der eine Jazzballade spielt. Am Himmel werden die Sterne sichtbar. In der dritten Szene geht es Richtung Downtown. Musikalisch werden das hektische Treiben und der Straßenverkehr der Stadt dargestellt.

 

Im Anschluss schlendert der Zuhörer im Licht der untergehenden Sonne am Ufer des East River entlang. Das Werk endet mit der Reprise des ersten Hauptthemas.

 

Dieses Werk ist nur für Besetzungsformen mit Böhmflöten erhältlich.

Ausgaben für Sopranflöten (B oder C) statt der Piccolostimmen sind erhältlich.

 

Schwierigkeit: Kat. 5 (BDMV)

 

Demo-Noten

 

Besetzung: Solo-Picc, Picc. 1+2, Flöte 1-3, Altfl. + Bassfl., Gsp., Marimba, Xylophon, Pauken, div. Percussion, Schlagwerk

 

Brooklyn Bridge

89,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Confluence Ouverture

Musik: Marty van Seijen

 

Die Confluence Ouverture wurde von Marty van Seijen speziell für die Fusion

zweier Enscheder Vereine komponiert.

 

Es spiegelt den Drang nach einem soliden und gesunden Start eines neuen Zusammenschlusses wieder. So gibt es eine kraftvolle Eröffnung, in der der volle Klang des ganzen Orchesters genutzt wird. Im zweiten Teil wird eine leichte Begleitung widergespiegelt, bei der ein Flötensolo das erste Thema spielt. Im Laufe der Komposition wechselt das Stück recht plötzlich in ein weiteren Charakter. Ein fröhliches Thema folgt in einer angenehmen Trittfrequenz. Abschließend wird das erste Thema erneut behandelt, in einer Art abschließenden Choral.

 

Unser Komponist Marty ist stolz darauf, dass er seine Komposition hier in Deutschland präsentieren darf und hofft, dass vielen Vereinen sein Titel gefällt.

 

Mit verschiedenen Rhythmus, Tonart- und Taktartwechseln ist diese Komposition eine Bereichung fürs nächste Konzert oder Wertungsspiel.

 

Schwierigkeit: Kat. 4 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Confluence Ouverture

69,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Erinnerungen an Mont Cenis

Musik: Patrik Wirth

 

Eine Originalkomposition über eine längst vergessene Zeche mitten in Herne. Diese Komposition ist speziell für kleine Flötenbesetzung geschrieben.

Die Erinnerung beschreibt in drei Sätzen die Zeche Mont Cenis:

 

1.  Kohleabbau

Mit diversen Taktwechsel wird an die einst schwere Arbeit auf der Zeche erinnert.

 

2. Gerüchte um die Stilllegung der Zeche

Wie es mit Gerüchten funktioniert, kennen wir alle. Dies wurde hier in Form einer Fuge dargestellt.

 

3. Rückeroberung der Natur / Erinnerungen

Die Natur erhält wieder Einzug über das Zechengelände. Mit einer Reprise am Schluss wird an das Treiben auf der Zeche zurückgedacht.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Erinnerungen an Mont Cenis

59,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Flatino

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Preiskomposition des VMB-NRW - Empfehlung für Wertungsspiele

 

Der Titel des Werkes ist ein Kunstwort aus den Wortbestandteilen "Flauti" (italienisch für Flöte) und "Latin" (Kurzform für Lateinamerikanische Musik).
In der zweiteiligen Komposition verschmelzen zwei Stile, wie sie auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können: Barock und Latin.

Das Werk beginnt mit dem Satz "Toccata alla Latina" und ist zunächst im Stil einer barocken Toccata gehalten, mündet jedoch in ein schwungvolles Latin-Thema. Der zweite Satz steht unter dem Titel "Air goes Mambo". Auch hier erklingen zunächst barocke Klänge. Die sich anschließende Variation im Stil eines Mambo rückt die Percussioninstrumente in den Vordergrund und führt das Werk zu einem rhythmisch-impulsiven Abschluss.

"FLATINO" ist eine Originalkomposition für Spielleuteorchester mittleren Schwierigkeitsgrades. Die Begleitstimmen in den Stabspielinstrumenten und den Kesselpauken sind als optional zu betrachten, bereichern das Flöten- oder Spielleuteorchester jedoch um eine wichtige und zeitgemäße Klangfarbe. Gleichwohl ist die Komposition auch ohne diese Instrumente in einem ansprechenenden Gesamtklang zu realisieren.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (Musikverlag Ahlemeyer)

 

Demo-Noten

 

Flatino

58,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Florian 112 - Bitte kommen!

Musik: Patrik Wirth

 

Mit der Idee, einen Musiktitel über einen Feuerwehreinsatz zu komponieren, trat der Bundesstabführer des DFV im November 2013 an mich heran.

Fix wurden Ideen gebündelt, welche Themen die Komposition enthalten sollte und so entstand "Florian 112 - Bitte kommen!".

 

Diese mehrteilige Komposition erzählt von einem ruhigen Tag. Man genießt die Natur, während auf einem Dachboden durch einen Funkenschlag ein kleines Feuer entsteht. Dieses breitet sich unbemerkt aus und entwickelt sich zum richtigen Brand. Als der Brand bemerkt wird, wird die Feuerwehr alamiert und das Haus evakuiert.

Die Feuerwehr rückt mit Blaulicht zum Feuer heraus und löscht den Brand schnell. Als man vor den Ruinen steht, begreift man, dass man alles verloren hat.

Jedoch gibt es die Hoffnung, dass wieder alles aufgebaut werden kann und am Ende stellen wir fest, war alles doch nur ein Traum war.

 

Eine spannende Komposition mit vielen Highlights, die auch für kleinere Musikvereine zu bewältigen ist.

 

Schwierigkeitsgrad: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Florian 112 - Bitte kommen!

59,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Maria´s Hymn

Musik: Patrik Wirth

 

Maria, einer der schönsten und heiligsten Namen, die es auf dieser Welt gibt, tragen viele Menschen als Ihren.

Diese einfühlsame Ballade zum träumen widmet der Komponist allen Menschen, die diesen Namen als Ihren tragen dürfen.

 

Ideal geeignet für Kirchenkonzerte, als Warm-up oder besondere, feierliche Anlässe.

 

Schwierigkeit: Kat.2 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Maria´s Hymn

45,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

MI SEÑORITA

Musik: Patrik Wirth

 

"MI SEÑORITA" - (Mein Mädchen) ist eine kurzweilige Komposition für Ihren Musikverein mit Ohrwurmgarantie.

Die immer wiederkehrende Melodie verbreitet definitiv gute Laune, egal ob auf dem Konzert oder im Schützenzelt.

Ein leichter Schwierigkeitsgrad lässt das Stück in kürzester Zeit aufführunsreif werden.

 

Durch eine kleingehaltene Besetzung kann das Werk auch ab einer kleinen Anzahl an Musikern gespielt werden.

 

Schwierigkeit: Kat. 2 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

MI SEÑORITA

42,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

SAHARA

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Preiskomposition des BDMV - Empfehlung für Wertungsspiele

 

Das Werk SAHARA entstand im Rahmen eines Kompositionswettbewerbes für Spielleutemusik. Die Absicht des Komponisten war es, ein Werk zu schaffen, welches die bekannten und traditionellen Klangfarben der heimischen Spielmannszüge mit unterschiedlichsten perkussiven Klängen kombiniert und so ein vielschichtiges Klangbild für den Zuhörer entsteht. Dennoch sollte die Komposition von einer breiten Masse der Spielmannszüge im Bezug auf den Schwierigkeitsgrad und die Besetzung spielbar sein.

 

Thematisch wählte der Komponist die orientalische Musik für dieses Projekt, denn hier lassen sich sowohl die Flötenmusik, als auch ein breites Spektrum an perkussiven Klangfarben in flexiblen Kombinationsmöglichkeiten realisieren. Insbesondere der Beginn der Komposition sorgt mit der ungewöhnlichen Kombination von geblasenen Flaschen, rauschenden Flötentönen und verschiedenen Percussioninstrumenten für einen reizvollen Klangteppich.

 

Der schier endlose Horizont der Sahara flimmert unter der heißen Wüstensonne. Die Klänge einer "Singenden Düne" mischen sich mit dem Räuschen des Passatwindes. In der Ferne erklingt eine einsame Wüstenmelodie. Eine einheimische Karawane nähert sich. Wir schließen uns den fahrenden Händlern an und folgen ihnen in eine pulsierende Wüstenstadt. Hier tauchen wir ein in das bunte Treiben auf einem orientalischen Basar.  Die Karawane zieht unterdes weiter. Ihre Klänge verhallen in der Weite der Sahara.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

 

SAHARA

62,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Springtime Festival

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Originalkompositionen für Spielleuteorchester in klassischer A-B-A-Form.

Nach einer markanten Eröffnung und einer kurzen Überleitung folgt das erste Hauptthema im Allegro. Die frische Melodie vermittelt eine lebhafte Frühlingsstimmung bevor sich ein ruhiger, kontrastierender Adagio-Teil anschließt. Die Komposition endet nach einem kurzen Schlagwerksolo mit einer Reprise des Allegro-Themas und der Eröffnungsmelodie.

 

Das rund viereinhalbminütige Werk eignet sich hervorragend für Konzert- und Wertungsspieldarbietungen - insbesondere auch für Orchester mit Sandnerflötenbesetzung.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

 

Springtime Festival

52,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Stadtgeflüster

Musik: Patrik Wirth

 

Die Komposition "Stadtgeflüster" beschreibt in drei Bildern das Leben in einer Großstadt.

 

1. Skyline

 

In diesem ersten Satz entdecken wir die Stadt von weitem, z.B. von einem Vorort aus. Wir sehen die Skyline, welche uns immer näher erscheint.

Wir denken an die tollen und weiten Ausblicke von den Wolkenkratzern aus.

 

2. Forests & Lakes

 

Fliehend aus dem ganzen Trubel in der Stadt geht es mit Forests & Lakes weiter in die Parks, wo wir die kurze Auszeit genießen können.

Man hört den Vögeln zu, der Bach fließt im Hintergrund an uns vorbei - einfach die Seele baumeln lassen.

 

3. Nightlife

 

Der letzte Satz spiegelt eine bekannte und belebte Straße am späten Samstag Abend wieder. Feiernde, fröhliche Menschen auf dieser Partymeile kommen

gewiss nicht zu kurz. Eine kurze Reprise am Schluss rundet die gesamte Komposition ab.

 

Dieses Werk ist auch ohne Röhrenglocken spielbar!

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Stadtgeflüster

69,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Story of the Sequoia

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Die rund 10-minütige Originalkomposition beschreibt in sechs Szenen den eindrucksvollen Lebenszyklus einer Sequoia (Mammutbaum). Diese größte Baumart der Erde hat sich im Laufe der Evolutionsgeschichte erfolgreich auf die immer wiederkehrenden Waldbrände angepasst. Die Zapfen der Sequoia öffnen sich erst unter der großen Hitze eines Waldbrandes und geben den geschützten Samen frei. Das neue Leben erwacht und es beginnt der Wettstreit der Pflanzen um Nährstoffe und den besten Platz an der Sonne. Nach einiger Zeit hat sich die Natur erholt, doch das vom Meer aufziehende Gewitter verheißt nichts Gutes.

 

Dieses programmatische Konzertstück eignet sich insbesondere für anspruchsvolle Konzert- und Wertungsspieldarbietungen.

Sehr gut für Ces/Fes-Besetzung geeignet! AKTUELLE AUSGABE NUR IN C/C!

 

Schwierigkeit: Kat. 4 (BDMV)

 

Demo-Noten

 

Story of the Sequoia

88,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Till Eulenspiegel - Burleske für Spielleutekorps

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Preiskomposition der BDMV - Empfehlung für Wertungsspiele

 

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Schalk till Eulenspiegel? Bis heute lacht man über ihn und jedes Kind kennt seine zuweilen doch recht derben Streiche und Gaunereien. Zahlreiche Geschichten berichten von seinen Abenteuern, in denen er nicht nur als lustiger Schalk, sondern auch als fauler Tagedieb, Gauner, Zechpreller, Hochstapler und Beutelschneider beschrieben wird. Eulenspiegel war seinen Zeitgenossen an Auffassungsvermögen, Scharfsinn und Witz überlegen. In seinen Schelmenstreichen stellte er sich oftmals bewusst dumm und nahm das Wort seiner Mitmenschen stets wörtlich, um dann den geprellten Bürgern den Spiegel vor zu halten und ihnen so ihre Schwächen und Verfehlungen vor Augen zu führen.

Die gleichnahmige Komposition vertont diese Charaktereigentschaften von Till Eulenspiegel und erzählt von seinen teils heiteren, teils makaberen Geschichten. Der eigenwillige Beginn der Komposition beschreibt Eulenspiegel als harmlosen Schelm und Spaßvogel. Hier und da treibt er seine Scherze mit ahnungslosen Mitmenschen, doch keiner bekommt ihn zu fassen. Kaum aufgetaucht, ist er auch schon wieder verschwunden.

Leichtfüßig tänzelt er in einem seiner Streiche auf einem Seil in schwindelerregender Höhe. Er ruft den staunenden Bürgern zu, er brauche für ein atemberaubendes Kunststück ihre linken Schuhe. Die Bürger geben ihm die Schuhe bereitwillig. Eulenspiegel knotet die Schuhe aneinander und hüpft auf dem Seil hin und her. Die gespannte Menge wartet auf das angekündigte Kunststück, doch Eulenspiegel wirft die Schuhe zu Boden, springt vom Seil und flieht vor den wütenden Bürgern.

Auf der Suche nach dem nächsten Ganovenstreich schleicht Eulenspiegel wie ein Dieb heimlich durch die Straßen und Gassen der Stadt. Schnell hat er eine passende Gelegenheit gefunden. Innerlich triumphierend über seinen neuesten Streuch stolziert Eulenspiegel umher. Als die Bürger den Streich entdecken und den Übeltäter fassen wollen, rennt Eulenspiegel auf und davon. Jedoch nicht, ohne ihnen auf der Flucht noch eine lange Nase zu zeigen.

 

Schwierigkeit: Kat. 2 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Till Eulenspiegel - Burleske für Spielleutekorps

48,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Trailermusik -The Silent Heroes-

Musik: Patrik Wirth

 

Mit der Originalkomposition "Trailermusik - The Silent Heroes" entführen Sie das Publikum und Musiker/innen in eine Welt, welche sich nur in deren eigenen, individuellen Köpfen abspielt.

Es gibt keine "Geschichte" zur Musik. Die Story kann jeder für sich selbst interpretieren.

Die Musik ist wie ein Trailer zu einem Kinofilm aufgebaut.

 

Ideal geeignet für Konzerte mit Filmmusik-Charakter sowie Wertungsspiele.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Trailermusik -The Silent Heroes-

59,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Veni, Vidi, Vici

Musik: Patrik Wirth

 

Mit dem für Spielmannszüge und Flötenorchester komponierten Konzertmarsch "Veni, Vidi, Vici" werden fanfarenähnliche Klänge mit breit gesetzten Melodiethemen kombiniert.

Die drei in dieser Komposition verarbeiteten Themen "Veni", "Vidi" und "Vici" (Ich kam, ich sah, ich siegte) sind u. a. musikalisch durch das "Maestoso" im Trio zu erhören.

 

Eine Ausgabe in Ces/Fes ist nur auf Anfrage erhältlich.

 

Der Titel ist ein hervorragender Opener für Konzerte, aber auch für Wertungsspiele ideal geeignet.

 

Schwierigkeit: Kat. 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Veni, Vidi, Vici

49,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Western Spirituals

Musik: Patrik Wirth

 

Wer kennt nicht die legendären Indianer und Westernfilme?

Mit "Western Spirituals" entführen Sie Ihr Publikum in die Welt des wilden Westens.

 

Unter Verwendung des traditionellen "Evening Rise" Spirituals sowie modernen Kompositionstechniken für Spielmannszüge/Flötenorchester

stellt das Werk eine Art von Filmmusik dar. Wiederkehrende Melodien bringen einen Ohrwurm.

 

Es wird ein absoluter Publikumsliebling werden bei Ihren nächsten Konzerten.

Auch für Wettbewerbe hervorragend geeignet.

 

Nun auf in den wilden Westen!

 

Schwierigkeit: Kat 3 (BDMV)

 

Demo-Noten

Demo-mp3

 

Western Spirituals

69,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Westfälische Tänze

Musik: Christoph Ahlemeyer

 

Preiskomposition des VMB-NRW - Empfehlung für Wertungsspiele

 

Aus dem Vorwort des Komponisten:

 

"Laut Klischee sind die Westfalen stur. Sie machen nicht viele Worte, schon gar nicht zu Fremden. Vielerorts wird behauptet, dass man erst einen Sack Salz mit den Westfalen gegessen haben muss, bevor man sich mit ihnen versteht. Aber das trifft nicht immer zu. Mit manchen muss man auch zwei Säcke Salz gegessen haben.


Witze über die Mentalität der Westfalen gibt es viele und gerne werden sie auch von den Westfalen selbst mit einem Augenzwinkern erzählt, denn die Westfalen können - zumindest auf ihre Art - über diese Vorurteile lachen.


In meinen vier Westfälischen Tänzen habe ich versucht, diese Klischees musikalisch zu verarbeiten und aus der Sicht eines Westfalen mit einem Augenzwinkern zu betrachten. In allen vier Tänzen verarbeite ich Motive traditioneller Tänze oder Volksweisen aus Westfalen, denn was könnte einen Menschenschlag besser beschreiben, als ihre eigene Volksmusik. Bei meinen Recherchen konnte ich feststellen, dass viele ursprünglich aus Westfalen stammende Volkslieder und -tänze auch in anderen Regionen Deutschlands, teilweise sogar international, Verbreitung gefunden haben. [...]

Tanz Nr. 1 - Andantino beschreibt die Mentalität der Westfalen aus der Sicht eines Außenstehenden. Es wird das weitläufige Bild vom ruhigen, genügsamen und bodenständigen Westfalen, der aber zuweilen in seiner Art auch unberechenbar sein kann, vertont. [...]


Tanz Nr. 2 - Allegro vivo steht in einem deutlichen Kontrast zum ersten Tanz. Lebhaft, verspielt und in einem raschen Tempo kommt er daher. Er beschreibt die westfälische Mentalität aus der Sicht eines Westfalen. Voller Begeisterung schwärmt er von "seinem Schützenfest", bei dem der Westfale in bester Feierlaune zur Hochform auflaufen kann. Der scheidende Schützenkönig eröffnet beim Königschießen die aktuelle Festsaison mit dem ersten Schuss auf den Schützenvogel und die Schützen ermitteln ihren neuen König. Der Schützenvogel fällt - das Fest kann beginnen! [...]


Tanz Nr. 3 - Andante beschreibt mit seiner getragenen Melodie die Schönheit der westfälischen Landschaften welche mit ihrem Facettenreichtum zu den schönsten Deutschlands gezählt werden dürfen. [...]


Tanz Nr. 4 - Allegro con brio führt die Suite zu einem schwungvollen Abschluss. Unterbrochen wird das rhythmische Hauptthema von einem festlichen, hymnenartigen Zwischenteil bevor der Tanz nach einer Da-Capo-Reprise zu einem markanten Abschluss geführt wird. Der Abschlusstanz zeigt, dass Worte wie "Lebenslust" und "Geselligkeit" trotz aller Klischees und Vorurteile keine Fremdwörter für einen Westfalen sind. [...]

Jeder der vier Westfälischen Tänze ist eine in sich abgeschlossene Komposition. Somit können die einzelnen Tänze auch eigenständig aufgeführt werden. Werden die vier Tänze als Gesamtwerk aufgeführt, so ist die Reihenfolge jedoch unbedingt einzuhalten." Ausgabe in Ces/Fes.

 

Gesamtaufführungsdauer: +/- 12 Minuten

 

Schwierigkeit: Kat. 4 (Musikverlag Ahlemeyer)

 

Demo-Noten

 

Westfälische Tänze

89,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1